Sie sind hier

2015: Auftritt des Dramatischen Hoftheaters auf der Landesgartenschau in Landau

Das Dramatische Hoftheater ist ein kleines Ensemble, das vor allem historische und moderne Klassiker mit einer eigenen Interpretation unterhaltsam und leichtfüßig auf die Bühne bringt. Mit temporeichem Handlungstheater voller Komik und Tiefsinn wollen wir unser Publikum für eine kurze Weile in die Welt des Theaterzaubers entführen.
Seit 2013 hat das Dramatische Hoftheater seine künstlerische Heimat im Herrenhof Mußbach in Neustadt a.d.W. gefunden.

Um Shakespeare, den Lieblingsautor der Gruppe, dreht sich alles bei der diesjährigen Darbietung auf der Landesgartenschau in Landau. Unter dem Motto „Shakespeare-Blüten“ werden einige Figuren aus der beliebten und oft gespielten Komödie „Viel Lärm um nichts“ des großen englischen Dramatikers zum Leben erweckt werden und sich im wunderschönen Ambiente des LGS-Geländes präsentieren. Von heiter bis wolkig, alle Facetten der menschlichen Gefühle und Befindlichkeiten zeigen die Schauspieler des Dramatischen Hoftheaters in wechselnder Besetzung. Während am ersten Augustwochenende sich zunächst alles um das sich ewig neckende Paar Benedikt und Beatrice dreht, zeigen eine Woche später Konstabler Holzapfel und seine mehr als dilettantischen Wachen, wie man es anstellt, richtige Schurken zu fassen und doch am Ende als Esel dazustehen.

Den künstlerischen Rahmen bietet die Landesgartenschau, die mehreren Theaterbühnen der Region die Möglichkeit gibt, sich einem breiteren Publikum vorzustellen.
Neben dem Dramatischen Hoftheater treten noch die Kleine Bühne Landau auf, die bereits seit Jahrzehnten ihr Publikum mit einem abwechslungsreichen Spektrum aus Komodien, Kriminalstücken und modernen wie alten Klassikern bezaubert, sowie das Kauderwelsch Theater Neupotz, das sich augenzwinkernd mit gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzt und das Theatre Alsacien de Hagenau, das vor allem elsässische Mundart pflegt und dafür bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.
Es lohnt sich also, diese große Bandbreite an Bühnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, einen Besuch abzustatten.

Termine sind der 1./2. August sowie der 8./9. August. Außer einer Karte für die LGS müssen Sie nichts erwerben und Sie haben auch nicht die Qual der Wahl. Alle Präsentationen wiederholen sich mehrmals pro Tag an verschiedenen Plätzen der Landesgartenschau, ähnlich einem Stationentheater.
Die genauen Uhrzeiten werden sowohl im Internet als auch auf dem Gelände bekannt gegeben.

Das Dramatische Hoftheater und seine Mitstreiter freut sich auf Ihren Besuch!